Kunst und Musik im Rathaus Trio Coppo „Ohrlaub“

Samstag, 13.11.2021,Rathaus Meine, Beginn 20:00, Einlass ab 19:00

Eintritt (ohne Verzehr): 17 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse. Vorverkauf ab 27.09.2021

Trio Coppo „Ohrlaub“ mit Latin-Jazz und Rhythmus pur

Trio Coppo sorgt mit feinstem Latin-Jazz regelmäßig für ein restlos begeistertes Publikum. Carlos Santana, George Benson, Chick Corea, Al Di Meola, Pat Mentheny oder auch Bill Withers kommen in überraschenden Arrangements. Dazu Eigenkompostitionen wie z. B. „Distante“ von Gunnar Hofmann oder „African Flute“ von Rolf Schawara.

Dazu zeigt Trio Coppo viele freie Improvisationen und ein fantasievolles Spiel im nuancenreichen Repertoire. Gitarre gibt es nicht so oft!!!!

 

Rolf Schawara

hatte 2001 die Idee für die Band und ist seit Mitte der 70er Jahre der kubanischen Musik verhaftet. Salsa und Son prägten seinen Weg. Aus der Idee lateinamerikanische Rhythmen mit Jazz aus Hannover zu kombinieren, entstand die bekannte Salsa Band HAVANA, die er 1980 zusammen mit seinem Freund Kurt Klose gründete. Mitte der Achtziger bereiste er die Wiege des Salsa, Kuba. Er studierte an der Musikhochschule in Matanzas und lernte Arturo Sandoval, den legendären Trompeter und Mitbegründer der Gruppe Irakere kennen. Die Musik der Karibik lässt ihn zwar bis heute nicht los, er ist jedoch inzwischen offen für musikalische Experimente.

Carsten Tamme
ist gelernter Flötist und von der Klassik über die Rockmusik zum Latin-Jazz gekommen. Es gelingt ihm immer wieder mit unglaublicher Dynamik den Rhythmus der Band voranzutreiben – das ist Percussion mit der Querflöte.

Gunnar Hofmann
ist ausgebildeter Gitarrist, durch sein Studium an der „Future Music School“ in Aschaffenburg wurde er 1985 für die Niedersächsische LAG-Jazz-Förderung ausgewählt. Außerdem ist er Preisträger der NDR – Hörfest Sparte Jazz (1986).